Wärmedämmung / Abdichtung \\ Sanierputze

Eine flankierende Maßnahme im Bereich der Abdichtung ist der Sanierputz. Dieser ist in der Lage, der Problemstellung der Salzbelastungen des durchfeuchteten Mauerwerks gerecht zu werden, da über das Wasser Salze in gelöster Form in das Mauerwerk gelangen. Wird z.B. durch eine Abdichtung die Wasserzufuhr gestoppt, so beginnt der Trocknungsprozess des feuchten Baukörpers. Bei dieser Trocknung kristallisieren die gelösten Salze. Durch die Volumenvergrößerung entsteht ein Kristallisationsdruck. Die Folge sind Putzabplatzungen und im fortgeschrittenen Stadium wird das Gefüge des Mauerwerks zerstört. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, nach Durchführung von Abdichtungsmaßnahmen den vorhandenen Putz zu entfernen und einen sog. Sanierputz aufzubringen. Der Sanierputz zeichnet sich vor allem durch einen hohen Luftporengehalt ( > 25 Volumenprozent) aus. Die Salze haben die Möglichkeit, sich in den Luftporen des Putzes einzulagern und zerstörungsfrei auszukristallisieren. Wir bieten Ihnen komplette Putzarbeiten für alle salzbelasteten und durchfeuchteten Wandbereich in ihrem Gebäude an.